Studierendentheater der MLU

„Die erste Regel des Theaters ist die, dass es keine Regeln gibt.“
– Dario Fo

Seit dem Sommersemester 2013 hat an der Martin Luther Universität Halle/ Wittenberg unter der Leitung von Tom Wolter das Studierendentheater seine Arbeit aufgenommen.
Nach den erfolgreichen Premieren unserer ersten Inszenierungen DIE KUNST IST EIN SCHRANK und DIE CHINESISCHE MAUER von Max Frisch und der Beteiligung an der Reichhardt – Ehrung 2014 hat sich das Rektorat der Uni für eine Fortsetzung entschieden. Seitdem sind fünfzehn Produktionen entstanden. Im Jahr 2017 erhielt das Studierendentheater für die Produktion no contry for katzel den Anerkennungspreis des Jugendkulturpreis des Landes Sachsen-Anhalt.
Neben der Probenarbeit und den Vorstellungen werden Werkstätten (Sprache/Stimme, Improvisation, Tanz u. ä.), welche allen Studierenden offen stehen, angeboten.

Wöchentlich findet in der Vorlesungszeit neben Intensivproben, eine Probe (2- 4 h) statt, in der Endprobenzeit vor den Premieren mehrmals wöchentlich. Grundsätzlich wird die Aufnahme von Studierenden in das Studierendentheater durch eine Eignungsbestätigung geregelt.

Ab dem Sommersemester 2016 ist das Studierendentheater ein ASQ- Modul. Weitere Informationen unter http://www.asq.uni-halle.de/asq-module

Vorhaben im Sommersemester 2021

Unsere Proben beginnen am Do. 15.04.21. Um unsere Bühne im Haus zu nutzen, sind wir mit Schnelltests ausgestattet. Tests vor jeder Probe sollen so unseren Studierenden eine sichere Probe ermöglichen. Thema dieses Semesters ist Brechts Werk „Galileo Galilei“. Das Stück soll am 08.07.21 auf dem Außengelände des WUK Theater Quartier uraufgeführt werden. 

Weitere Vorstellungen sind 09.07., 10.07., 13.07. und 15.-17.07.

Anmeldungen sind bis 22.04.21 unter möglich. 

Studierendentheater der Martin Luther Universität

Leitung: Tom Wolter
Organisation/Assistenz: Luise Banik
E- Mail:
Aktuelle Informationen und Spielplan unter: www.wuk-theater.de   

Proben

Die Proben des Studierendentheaters finden im Semester einmal wöchentlich jeweils donnerstags, 19-22 Uhr, statt.

Interessierte melden sich bitte per E-Mail an

Probenort: WUK Theater Quartier, am Holzplatz 7a

Tom Wolter

Tom Wolter hat Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelsohn Bartholdy“ in Leipzig studiert, arbeitet als Schauspieler, Regisseur, Autor und Dozent;
Theatermacher seit 1994 und leitet seit 2014 des Studierendentheater der Uni Halle;
seit 2017 künstlerischer Leiter des WUK Theater Quartier in Halle, Produzent von Interventionen und Interaktionen im Öffentlichen Raum, bisher 103 eigene Theaterproduktionen für alle Altersgruppen und Kooperationen mit verschiedenen Theatern bundesweit, darunter junges theater Göttingen, theaterhaus Stuttgart, Theater unter dem Dach Berlin, Projekttheater Dresden, moritzbastei Leipzig, Theater an der Angel Magdeburg, Oper Halle und anderen;
Schauspiellehrer an verschiedenen Einrichtungen, Werkstätten zu Politik, Theater und Schauspiel, Improvisation bundesweit und international;
Dozent bisher u.a. an der Theaterakademie Sachsen, der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Uni Halle und der Hochschule Merseburg;
Tom Wolter engagiert sich kulturpolitisch und kommunalpolitisch. Er ist seit 2005 Stadtrat in Halle (Saale) für MitBürger e.V., seit 2019 Fraktionsvorsitzender der Fraktion MitBürger & Die PARTEI;
2004 bis 2017 war er Vorsitzender des Landeszentrum für Spiel und Theater Sachsen-Anhalt e.V. und seit 2015 stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes der Freien Darstellenden Künste. Seit 2019 ist er Mitglied im Kuratorium der Ständigen Konferenz der Deutschsprachigen Schauspielschulen;