Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Sojas Wohnung

von Michail Bulgakow

Szenenfoto aus "Sojas Wohnung" einer Inszenierung des Studierendentheaters Halle

Szenenfoto aus "Sojas Wohnung" einer Inszenierung des Studierendentheaters Halle

„Das 1927 am Wachtangow-Theater in Moskau  uraufgeführte Stück ist eine theatralisch brillante Satire auf Leute der überlebten Klassen des Adels und der Bourgeoisie, aber auch auf die Emporkömmlinge der Sowjetmacht, die unter dem Deckmantel der gesellschaftlichen Wohltätigkeit doch nur ihre egoistischen Interessen bedienen, die keinerlei Haltung haben, außer der zu sich selbst, und die darum skrupellos heucheln, kriechen und zum Munde reden. Die Handlung spielt in der riesigen Wohnung der reichen Witwe Soja Pelz, die unter dem Aushängeschild einer Schneiderei einen zweifelhaften Amüsierbetrieb organisiert.“ (TTX)

25 Spielerinnen und Spieler des Studierendentheaters der Martin- Luther- Universität Halle treiben ihr Unwesen in SOJAS WOHNUNG. Gemeinsam haben wir das WUK Theater Quartier zu dem „zweifelhaften“ absurden Ort gemacht, wo nichts mehr gilt, was anderswo noch gültig scheint.

Oder nähern wir uns gerade dadurch der Wirklichkeit, da draußen auch nichts mehr gültig ist.
Was ist wahr, was ist Schein!? Und was heißt es heute verrucht zu sein und Verbotenes zu tun!
SOJAS WOHNUNG sägt an der Wirklichkeit.
Und wir küssen die Katze von Bulgakow und verehren die russische Seele.
Wir singen. Wir tanzen. Aber nur so lange es verboten bleibt!

Das Ensemble des Studierendentheater hat gemeinsam einen eigenen Zugang gefunden in SOJAS WOHNUNG. Und wir hoffen, dass Michael Bulgakow vorbeikommt. Oder er ist schon da!

Premiere: Wintersemester 2017/2018 im WUK Theater Quartier am Holzplatz7a

Spiel: Silja Baldes, Luise Banik, Maximilian Barz, René Braun, Leonie Dellbrück, Sylivia Eck, Nina Esposito, Yannick Gerdes, Alida Kilanowitsch, Jule Klister, Paul Koch, Miriam Matthias, Julian Martin, Christoph Minkenberg, Anja Mischutin, Benjamin Müller, ÖzgeNasa, Alma Roggenbuck, Fanny Schöneich, EilsabethSitzlack, Miriam Stropel, Nicole Tröger, Niklas Wacker, Juliane Witschel, Jakob Wollek

Inszenierung: Tom Wolter
Musikalische Leitung: Samuel Mager
Künstlerische Mitarbeit: Elsa Weise
Ausstattung und Kostüme: Katharina Kraft
Choreografische Mitarbeit: Holdine Wolter
Technik: Sebastian Schachtner
Grafik: Lena Mühl
Produktion: WUK Theater Quartier
Produktionsleitung: Nicole Tröger

Das Studierendentheater der Universität Halle wird im Auftrag der Martin- Luther – Universität Halle – Wittenberg realisiert vom Werkstätten und Kultur Halle (Saale) e.V.

DIE ARBEIT des Studierendentheaters wurde unterstützt vom Studentenwerk Halle, der Uni Halle und den Stadtwerken Halle.

Besonderen Dank an das Zentrum für Zirkus und bewegtes Lernen Halle e. V. und den Eigenbetrieb für Arbeitsförderung der Stadt Halle!

Zum Seitenanfang